Der Investmentprozess von Ventusolar Global Capital

VENTUSOLAR GLOBAL CAPITAL (VGC) bietet, gemeinsam mit etablierten und anerkannten Partnern und im Rahmen allgemein gängiger und etablierter europäischen Finanzstrukturen, institutionellen Investoren aller Größen Zugang zu Investitionen in Erneuerbare Energien. Dabei setzen alle Beteiligten auf einen fundierten und international standardisierten Investmentprozess – bestehend aus Asset Sourcing, Due Diligence und Post Investment Management und Controlling.


Asset Sourcing – Auswahl und Analyse

(1) Filterprozess – Auswahl der geeigneten Anlagen
VGC filtert, analysiert und evaluiert genehmigte und in Bau befindliche Projekte sowie bestehende Anlagen in ihrem globalen Netzwerk, die exakt den Investmentkriterien entsprechen.

(2) Pre Due Diligence – Analyse und Bewertung
Anlagen und Projekte, die vom Investmentausschuss von VGC nach eigehender Analyse akzeptiert wurden, werden intern einer substantiellen Pre-Due-Diligence-Prüfung unterzogen.
 
(3) Vorläufiger Investmentvorschlag – VGC als Investment Advisor spricht eine Empfehlung an die KVG aus
Im Falle einer positiven Pre Due Diligence wird das Management der VGC in der Rolle des Investment Advisors an die KVG eine Investitionsempfehlung geben: Preliminary Investment Prosposal – PIP


Investment 1


Due Diligence – Finale Kaufentscheidung

(4) Externe Due Diligence – Final Investment Proposal
Zur weiteren Prüfung wird ein unabhängiger externer Due Diligence Partner hinzugezogen, der ein Final Investment Proposal (FIP) erstellt. Teile der Due Diligence werden an lokale externe Experten vergeben (Finanzen, Recht und Steuern, Technik, Umwelt).

(5) Investment Structuring – Optimale Investmentstruktur
Der unabhängige externe Due Diligence Partner sowie lokale Steuer- und Rechtsexperten beraten über die optimale Investmentstruktur. Die Kauf- und Betriebsverträge werden von externen, nötigenfalls lokalen Rechtsanwälten erstellt.

(6) Finale Kaufentscheidung – KVG als Portfoliomanager kauft das Asset
Die KVG als verantwortlicher Portfoliomanager entscheidet auf Basis des FIP final über den Kauf des Assets in der vorher festgelegten Investmentstruktur.


Investment 2


Post Investment Management und Controlling

(7) Post Investmentprozesse I – Management
VGC erbringt, gemeinsam mit einem externen, unabhängigen und qualifizierten Asset Manager, das Monitoring des Assets, die Überwachung der O&Ms sowie das Management der Asset Cashflows.

(8) Post Investmentprozesse II – Controlling
Auswertung der Betriebsdaten/Berichtswesen auf Ebene VGC zusammen mit der KVG. Kontinuierliche Kontrolle des Finacial Models und Bewertung der gekauften Assets durch die KVG und den Wirtschaftsprüfer

(9) Aktive Investmentberatung – Consulting
VGC bearbeitet alle Ergebnisse des Controllings und schlägt Handlungsempfehlungen vor.


Investment 3

 

 

› Fonds

› Ventusolar Green Energy I - Fond

› Ventusolar Green Development - Fond

› Investment Advisory